Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


qo100:testconfig

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
qo100:testconfig [09.03.2019 16:24]
df2et
qo100:testconfig [11.03.2019 13:47] (aktuell)
df2et
Zeile 18: Zeile 18:
 | TX | Upconverter | Kuhne MKU UP 2424 A, Oscar Phase 4 Up-Converter | df2et | | TX | Upconverter | Kuhne MKU UP 2424 A, Oscar Phase 4 Up-Converter | df2et |
 | TX | TRX | Icom IC 706 | df2et | | TX | TRX | Icom IC 706 | df2et |
 +
 +===== MiniTiouner =====
  
 Im ersten Test wurde als DVB-S2 RX der MiniTiouner USB receiver eingesetzt, dazu wurde der LNB mit ext. 25MHz Referenz vom GPSDO versorgt. Da im LNB die Frequenz mit 390 multipliziert wird macht das eine LO-Frequenz von 9750MHz. Am zweiten Port des GPSDO war mit 10 MHz Referenz konfiguriert,​ hier war der Airspy R2 angeschlossen. Die Konfiguration für den GPSDO sieht wie folgt aus: Im ersten Test wurde als DVB-S2 RX der MiniTiouner USB receiver eingesetzt, dazu wurde der LNB mit ext. 25MHz Referenz vom GPSDO versorgt. Da im LNB die Frequenz mit 390 multipliziert wird macht das eine LO-Frequenz von 9750MHz. Am zweiten Port des GPSDO war mit 10 MHz Referenz konfiguriert,​ hier war der Airspy R2 angeschlossen. Die Konfiguration für den GPSDO sieht wie folgt aus:
 {{ :​qo100:​gpsdo_25000000_hz.png?​direct&​200 |}} {{ :​qo100:​gpsdo_25000000_hz.png?​direct&​200 |}}
 +
 +==== Dreambox DM8000 =====
 +
 Beim späteren Test mit der Dreambox als DVB-S2 Receiver, war es notwendig die LO-Frequenz des LNBs zu verändern, damit die Frequenz des Wideband-Transponders von der Dreambox empfangen werden kann. Dazu haben wir die Referenzfrequenz des GPSDO auf 24,3MHz geändert, so dass sich eine LO-Frequenz von 9477MHz ergibt. Beim späteren Test mit der Dreambox als DVB-S2 Receiver, war es notwendig die LO-Frequenz des LNBs zu verändern, damit die Frequenz des Wideband-Transponders von der Dreambox empfangen werden kann. Dazu haben wir die Referenzfrequenz des GPSDO auf 24,3MHz geändert, so dass sich eine LO-Frequenz von 9477MHz ergibt.
 Die Konfiguration für den GPSDO sieht dann wie folgt aus: Die Konfiguration für den GPSDO sieht dann wie folgt aus:
 {{ :​qo100:​gpsdo_24300000_hz.png?​direct&​200 |}} {{ :​qo100:​gpsdo_24300000_hz.png?​direct&​200 |}}
 +
 +Die Berechnung der "​geshifteten"​ QRG der DATV Bake ergibt sich wie folgt:
 +
 +IF der QRG der DATV Bake: 
 +
 +  QRG:  10.492.500 kHz
 +  -LO:   ​9.477.000 kHz
 +  =IF:   ​1.015.500 kHz
 +  ​
 +Einzustellende Transponder QRG, damit der SAT RX die IF von 1.015MHz einstellt (der SAT RX rechnet mit einer LO im LNB von 9.750MHz):
 +
 +  LO:    9.750.000 kHz
 +  + IF:  1.015.500 kHz
 +  QRG:  10.765.500 kHz
 +  ​
 +D.h. am SAT RX ist die Frequenz 10.765MHz einzustellen,​ damit in Kombination mit dem modifizierten LNB die QRG der DATV Bake empfangen wird.
  
 Mit der Software MiniTiouner version 0.8 kann man auch den angezeigten Videostream aufzeichnen,​ ein Beispiel für die empfangene Bake von QO-100: [[http://​dg3yjb.beba.re/​190308_Bake_QO-100.TS | QO-100 DVB-S2 Bake vom 08.03.2019]] Mit der Software MiniTiouner version 0.8 kann man auch den angezeigten Videostream aufzeichnen,​ ein Beispiel für die empfangene Bake von QO-100: [[http://​dg3yjb.beba.re/​190308_Bake_QO-100.TS | QO-100 DVB-S2 Bake vom 08.03.2019]]
qo100/testconfig.txt · Zuletzt geändert: 11.03.2019 13:47 von df2et