Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


qo100:testconfig

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
qo100:testconfig [09.03.2019 15:24]
df2et
qo100:testconfig [11.03.2019 12:47] (aktuell)
df2et
Zeile 18: Zeile 18:
 | TX | Upconverter | Kuhne MKU UP 2424 A, Oscar Phase 4 Up-Converter | df2et | | TX | Upconverter | Kuhne MKU UP 2424 A, Oscar Phase 4 Up-Converter | df2et |
 | TX | TRX | Icom IC 706 | df2et | | TX | TRX | Icom IC 706 | df2et |
 +
 +===== MiniTiouner =====
  
 Im ersten Test wurde als DVB-S2 RX der MiniTiouner USB receiver eingesetzt, dazu wurde der LNB mit ext. 25MHz Referenz vom GPSDO versorgt. Da im LNB die Frequenz mit 390 multipliziert wird macht das eine LO-Frequenz von 9750MHz. Am zweiten Port des GPSDO war mit 10 MHz Referenz konfiguriert, hier war der Airspy R2 angeschlossen. Die Konfiguration für den GPSDO sieht wie folgt aus: Im ersten Test wurde als DVB-S2 RX der MiniTiouner USB receiver eingesetzt, dazu wurde der LNB mit ext. 25MHz Referenz vom GPSDO versorgt. Da im LNB die Frequenz mit 390 multipliziert wird macht das eine LO-Frequenz von 9750MHz. Am zweiten Port des GPSDO war mit 10 MHz Referenz konfiguriert, hier war der Airspy R2 angeschlossen. Die Konfiguration für den GPSDO sieht wie folgt aus:
 {{ :qo100:gpsdo_25000000_hz.png?direct&200 |}} {{ :qo100:gpsdo_25000000_hz.png?direct&200 |}}
 +
 +==== Dreambox DM8000 =====
 +
 Beim späteren Test mit der Dreambox als DVB-S2 Receiver, war es notwendig die LO-Frequenz des LNBs zu verändern, damit die Frequenz des Wideband-Transponders von der Dreambox empfangen werden kann. Dazu haben wir die Referenzfrequenz des GPSDO auf 24,3MHz geändert, so dass sich eine LO-Frequenz von 9477MHz ergibt. Beim späteren Test mit der Dreambox als DVB-S2 Receiver, war es notwendig die LO-Frequenz des LNBs zu verändern, damit die Frequenz des Wideband-Transponders von der Dreambox empfangen werden kann. Dazu haben wir die Referenzfrequenz des GPSDO auf 24,3MHz geändert, so dass sich eine LO-Frequenz von 9477MHz ergibt.
 Die Konfiguration für den GPSDO sieht dann wie folgt aus: Die Konfiguration für den GPSDO sieht dann wie folgt aus:
 {{ :qo100:gpsdo_24300000_hz.png?direct&200 |}} {{ :qo100:gpsdo_24300000_hz.png?direct&200 |}}
 +
 +Die Berechnung der "geshifteten" QRG der DATV Bake ergibt sich wie folgt:
 +
 +IF der QRG der DATV Bake: 
 +
 +  QRG:  10.492.500 kHz
 +  -LO:   9.477.000 kHz
 +  =IF:   1.015.500 kHz
 +  
 +Einzustellende Transponder QRG, damit der SAT RX die IF von 1.015MHz einstellt (der SAT RX rechnet mit einer LO im LNB von 9.750MHz):
 +
 +  LO:    9.750.000 kHz
 +  + IF:  1.015.500 kHz
 +  QRG:  10.765.500 kHz
 +  
 +D.h. am SAT RX ist die Frequenz 10.765MHz einzustellen, damit in Kombination mit dem modifizierten LNB die QRG der DATV Bake empfangen wird.
  
 Mit der Software MiniTiouner version 0.8 kann man auch den angezeigten Videostream aufzeichnen, ein Beispiel für die empfangene Bake von QO-100: [[http://dg3yjb.beba.re/190308_Bake_QO-100.TS | QO-100 DVB-S2 Bake vom 08.03.2019]] Mit der Software MiniTiouner version 0.8 kann man auch den angezeigten Videostream aufzeichnen, ein Beispiel für die empfangene Bake von QO-100: [[http://dg3yjb.beba.re/190308_Bake_QO-100.TS | QO-100 DVB-S2 Bake vom 08.03.2019]]
qo100/testconfig.txt · Zuletzt geändert: 11.03.2019 12:47 von df2et