Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


qo100:station

Stationsbeschreibung DL0CRE

Bei DL0CRE kann jetzt QO-100 empfangen werden, dazu stehen die folgenden Gerätschaften bereit und sollen kurz im folgende Beschrieben werden. Diese Seite soll dazu dienen einen Überblick zu bieten und auch die entsprechenden Dokumentation über Konfiguration und genutzte Frequenzen bieten.

Hier gehts zur Projekt-/Plannungsseite.

RX

90cm Offset-Spiegel

Die SAT-Schüssel ist an einem vorhandenen Mast befestigt. Die Elevation ist auf etwa 28° eingestellt. Das LNB selbst ist etwa 14° gegen die Vertikale im LNB-Halter verdreht. Die Richtung Azimuth ist etwa 156°.

Quad-LNB Octagon mod. by DF2ET

Das LNB wurde für den Betrieb auf QO-100 modifiziert. Es wird mit einer externen Referenz für die interne PLL gespeist, um die Drift zu minimieren. Die Referenz wird über den GPS disziplinierten Osszillator (GPSDO) im Shack bereitgestellt und über ein separates SAT-Kabel zum LNB geführt. Dort wird sie über eine RC-Schaltung zum Mixer-Chip geführt.

Im LNB wird die Referenzfrequenz mit einem festen Faktor von 390 multipliziert, um die LO für den Mixer bereit zu stellen. Im Originalzustand wird die PLL mit einem 25MHz Quarz betrieben. Das führt zu einer LO-Frequenz von 25MHz x 390 = 9,75GHz. Aktuell wird der LNB mit einer Referenz von 23,561538 MHz gespeist, dies führt zu einer LO-Frequenz von 23,561538 MHz x 390 = 9,189 GHz.

 ZF-Patchfeld

Die herunter gemischte ZF wird einmal zu einer Buchse am TV-Gerät im Aufenthaltsraum und einem Terminal mit zwei Buchsen im Shack geführt. Dort steht das Signal dann für einen DVB-S2 Sat-Receiver, den ICOM IC-910 und einen RTL-SDR Stick zur Verfügung. Alternativ können natürlich ggf. auch andere Empfänger angeschlossen werden.

Ein baugleicher LNB mit Beschriftung der entsprechenden Anschlüsse:  LNB mit Beschriftung

Leo Bodnar GPSDO

 Leo Bodnar GPSDO

Der GPSDO wird verwendet, um die Referenzfrequenz für das LNB bereitzustellen. Das Gerät hat zwei Ausgänge und kann neben dem LNB noch weitere Geräte mit einer anderen Referenz (z.B. 10MHz) versorgen. Das Gerät ist mit einer Outdoor GPS-Antenne ausgestattet.

Als Referenzfrequenz ist derzeit 23,561538 MHz eingestellt. Die Konfigurationssoftware findet man hier.

Die Konfiguration für die og. Referenzfrequenz sehen wie folgt aus:

 Konfiguration 23,561538MHz

ICOM IC-910 mit Quarzofen und Empfangsfrequenzerweiterung

Der IC-910 wurde mit einem Quarzofen ausgestattet und der RX-Bereich erweitert. Mit der Referenz aus dem GPSDO wird die ZF auf etwa 1300 MHz herunter gemischt. Der Bereich des Schmalbandtransponders wurde absichtlich in den Bereich knapp über dem 23cm Band verlegt. Dort kann der IC-910 empfangen, aber nicht senden. Das soll verhindern, dass versehentlich in das LNB gesendet wird.

Die CW-Bake auf 10.489,550 MHz wird auf 1300,550 MHz herunter gemischt. Der Schmalbandtransponder umfasst 250kHz (10.489,550Mhz - 10.489,800MHz). Er ist auf dem 23cm Gerät von 1.300,550 - 1.300,800MHz empfangbar.

Transponder QRG IC-910 QRG
CW-Bake (untere Bake) 10.489,500 MHz 1300,500 MHz
Beginn CW-Bereich 10.489,505 MHz 1300,505 MHz
Beginn Digi-Modes (500Hz) 10.489,540 MHz 1300,540 MHz
Beginn Digi-Modes (2700Hz) 10.489,580 MHz 1300,580 MHz
Beginn SSB-Bereich 10.489,650 MHz 1300,650 MHz
PSK-Bake (mittlere Bake) 10.489,745 MHz 1300,745 MHz
Beginn SSB-Bereich 10.489,755 MHz 1300,755 MHz
Beginn Mixed-Mode (2700Hz) 10.489,850 MHz 1300,850 MHz
Experimental-Bake (obere Bake) 10.489,995 MHz 1300,995 MHz

Das LNB benötigt eine Stromversorgung für den Vorverstärker und den Betrieb in vertikaler Polarisation. Diese kann über den IC-910 bereitgestellt werden. Dazu ist der Vorverstärker mit der Taste „ATT (P.AMP)“ einzuschalten. Die Taste muss für eine Sekunde gedrückt werden.

 P.AMP am IC-910 einschalten

Dieser sollte nach dem Betrieb wieder ausgeschaltet werden, um zu verhindern, dass eine andere Antenne angeschlossen wird, die DC-mäßig einen Kurzschluss darstellt und damit den DC-Ausgang kurzschließt.

RTL-SDR Stick

Am UKW-Rechner der Clubstation ist ein RTL-SDR Stick vorhanden, an den eine SAT-Leitung vom LNB angeschlossen ist. Als Software für den Empfang kann „gqrx“ verwendet werden. In der Software sind bereits alle Einstellungen richtig eingerichtet, so dass auch die tatsächliche Empfangsfrequenz angezeigt wird. Zusätzlich sind die von DG3YJB erstellten Bookmarks vorhanden, so das man sich einfach im Transponder orientieren kann.

Die Datei kann hier herunter geladen werden.

Bookmarks für den neuen 500kHz NB Transponder

 gqrx SDR Software

OCTAGON SX8 HD ONE MAGIC DVB-S2 Receiver

Am Flatscreen ist ein einfacher SAT Receiver verbaut. Dieser kann zum Empfang der DATV Bake auf dem Breitband Transponder genutzt werden. Kleine Symbolraten als 2MS/s werden offenbar nicht unterstützt, so dass DATV QSOs anderer Stationen leider nicht zur Anzeige gebracht werden können.

 Octagon SX8 SAT Receiver

Da der LO im LNB nicht mehr auf der Originalfrequenz sondern auf 9,189GHz schwingt, müssen für die Einstellung der Kanäle angepasste Frequenzen konfiguiert werden. Die DATV Bake auf 10.492,500GHz ist mit dem angepassten LO auf 11.053,500GHz zu empfangen. Dies ist als Kanal 1 vorprogrammiert.

 DATV Bake auf dem Flatscreen

qo100/station.txt · Zuletzt geändert: 09.03.2020 20:28 von dl5apr